Nachhaltigkeit

Unsere Ideen zu Thema Nachhaltigkeit

Wir orientieren uns an den Prinzipien der Nachhaltigkeit / Kontinuität in der Arbeitsweise und Umweltschutz.

Zukunftsfähigkeit, Soziale Gerechtigkeit, Schutz der Umwelt und die Beteiligung unseres Teams sind Selbstverständlichkeiten in unserem Hause.

Wir wirtschaften sparsam und wir verhalten uns sozial gerecht, damit kommende Generationen daran Freude haben können…

Wir haben uns vor einigen Jahren dazu entschlossen, ein Qualitätsmanagementsystem in unserem Hause einzuführen. Dies haben wir erfolgreich mit der ersten und zweiten SQ-Stufe vollzogen. Dieses System impliziert die Auseinandersetzung mit Kontinuität in der Arbeitsweise. Jedes Jahr werden 8 neue Maßnahmen angesetzt, die es zu erfüllen gilt.

In diesem Zusammenhang war auch einmal eine eigene Vorgabe, ein Umweltschutzsystem bzw. Regeln und oder einen Leitfaden für unser Haus einzuführen.

Die Ausarbeitungen des Bundes Umweltamtes zum Thema Nachhaltigkeit für den Tourismus, sind uns seitdem bekannt. Wir haben diese auf unser Haus transferiert und jeder Mitarbeiter hält sich an die Vorgaben. Im Hotel befinden sich Hinweise und bei Nachfragen der Gäste, reichen wir folgendes Informationen:

Umweltschutz im Weissen Schwanen

Gebäude

Bauphase

  • umweltverträgliche Standortwahl: wir sanieren abbruchreife Gebäude
  • Flächeninanspruchnahme gering halten: s.o.
  • möglichst geringe Versiegelung bei Freiflächen, wir restaurieren die Häuser
  • Einsatz umweltverträglicher Baumaterialien, Farben, Lacke
  • Verwendung von Recyclingtapeten – wir verwenden keine Tapeten, stattdessen nur leichten Streichputz
  • Verwendung schadstoffarmer Spanplatten (z.B. Spanplatten mit dem Aufdruck E1)
  • Verwendung formaldehydfreier Farben und Lacke
  • Einrichtung mit natürlich behandelten Massivholzmöbeln von einheimischen Hölzern Wir richten unser Haus mit Antiquitäten ein.
  • Einsatz umweltverträglicher Dämmstoffe (z.B. ohne HFCKW / teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe)
  • Vermeidung von Wärmeverlusten (z.B. Wärmedämmung, Fugen im Dach, Mauerfugen, Fenster mit Isolierverglasung)
  • Einrichtung von Nichtraucherzimmern

Energie

Heiz-Energie

Steuerung der Raumtemperatur durch:

  • Raum- Temperaturfühler
  • Heizkörperthermostate
  • zeitweise Absenkung der Heiztemperatur (z.B. nachts und in nicht belegten Zimmern)

Maßnahmen zur Wärmeisolierung z.B.:

  • Wärmeisolierung bei Rohren und Tanks durchführen
  • Außenwanddämmung / Dachdämmung / Fußbodendämmung verwenden
  • Einstellung der Warmwasser-Bereitstellungstemperatur zwischen 50O und 60OC gewährleisten
  • veraltete Heizungsanlagen mit niedrigem Wirkungsgrad ersetzen (gegebenenfalls: Energieträgersubstitution)
  • Heizungsanlagen regelmäßig warten (mindestens jährlich)
Z

Regionalität

  • Zusammenarbeit mit Lieferanten
  • Kooperation mit Anbietern aus der Region (vorzugsweise mit Bioanbietern) mit dem Ziel, die Umwelt durch kürzere Transportwege zu entlasten und regionale Wirtschaftskreisläufe zu fördern.
  • Gäste darauf hinweisen, dass Produkte regionaler Erzeuger verwendet werden, und auf entsprechende Einkaufsmöglichkeiten hinweisen ( Speisekarte )
  • Wir sind zertifizierter Welterbegastgeber sowie offizieller slow food Unterstützer

Strom

    • Einsatz von energiesparenden Beleuchtungsarten (z.B. Energiesparlampen, Lampen und LEDs mit elektrischen Vorschaltgeräten) bevorzugen

    Maßnahmen zur Verringerung des Stromverbrauchs

    • zeitgesteuerte Abschaltautomaten, Strom-Hauptschalter in den Zimmern und Bewegungsmelder in den Fluren
    • weitgehender Verzicht auf Klimaanlagen in den Zimmern

    Sonstige Energiesparmaßnahmen

    • Benutzung von Geräten mit Effizienzklasse A oder B (z.B. Kühlschränke, Klimaanlagen)
    • keine elektrischen Händetrockner (stattdessen Recycling-Papiertücher) verwenden
    • Reduzierung des Energieverbrauchs bei Minibars (Verzicht auf Minibars)
    • Raumbelüftung durch kurze Stoßlüftung statt Kippstellung der Fenster

Verkehr

  • Hinweise und Ratschläge für die Gäste, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen
}

Verkehr

  • eigenen Transferservice anbieten (Abholservice)
  • Fahrplaninformationen über öffentlichen Nahverkehr ausgeben
  • Mietfahrräder, bzw. Informationen über Fahrradleihstationen anbieten
  • auf Ausflugsziele in der Umgebung, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bzw. mit dem Fahrrad erreichbar sind, hinweisen

Abfall

Abfalltrennung

  • Gäste über zentrale Entsorgungsmöglichkeiten für Sondermüll informieren

Sondermüll bitte im Tütchen lagern, Reception anrufen, damit Etagendienst diesen fachgerecht entsorgen kann.

  • Kompostierung der organischen Abfälle aus dem Restaurantbereich organisieren

Abfallvermeidung

Verpackungsabfall reduzieren durch Einkauf von Großgebinden Verzicht auf:

Einweggeschirr

Einwegbatterien (stattdessen Akkus)

verpackte Seife (stattdessen nachfüllbare Seifenspender)

sehr wenig Einwegpackungen / Einwegflaschen

Abfallvolumenreduziertechnik einführen ( wir geben nur gepressten Müll in die großen Abfallbehälter.)

  • beim Kauf elektronischer Geräte auf die Nutzung von Rücknahmesystemen achten

Recycling / Wertstoffe nutzen

  • Recyclingpapier mit Umweltgütesiegel verwenden
  • in den Sanitäreinrichtungen und in der Küche und bei Briefumschlägen

Wasser

Wassereinsparung

  • Wasserspareinrichtungen an WCs, Urinalen, Handwaschbecken und Duschen (z.B. Spülstopps, 6-Liter-Spülkästen) anbringen
  • regelmäßig Wasserhähne und Toiletten auf Wasserverlust kontrollieren
  • Hinweise für Gäste in den Sanitärräumen wie sie dazu beitragen können, den Wasserverbrauch zu senken
  • Mitbestimmungsmöglichkeit der Gäste über die Häufigkeit des Handtuchwechsels und der Zimmerreinigung einführen
  • Regenwassernutzung (Regenwassersammelsystem) z.B. für die Bewässerung der Gartenanlage nutzen
  • Brauchwasser nutzen

Umweltverträgliche Wäsche / Reinigung

  • Verwendung von biologisch abbaubaren Wasch- und Reinigungsmitteln Wir verwenden zu 80 % Essigreiniger
  • Reduzierung des Putzmittelverbrauchs durch Verwendung von Pumpdosierern
  • Verzicht auf aldehydhaltige Desinfektionsmittel
  • umweltgerechte Reinigungsverfahren (z.B. Verwendung von Mikrofaser-Tüchern, mechanische Beseitigung von Rohrverstopfungen, Einsatz von Hochdruckreinigern statt chemischer Mittel) anwenden
x

Lärmschutz

Isolierung / Dämm-Maßnahmen im Hotel (z.B. lärmdämmende Zwischenwände, Schallschutztüren) und schalldämpfende Bodenbeläge einsetzen